aktuelles




Rathaus Velen: Stadtrat stimmt Sanierungs- und Umbauplänen zu

Abb.: farwick + grote Ahaus / Dortmund

Das Velener Rathaus soll umfassend saniert, modernisiert und erweitert werden. Das Gebäude aus den 1950er Jahren weist deutliche Mängel hinsichtlich Brandschutz, Barrierefreiheit und Arbeitsplatzverordnung auf.

Bei ihrer Sitzung am 25. Juni 2018 äußerten sich die Mitglieder des Stadtrats positiv zu der von Architekt Heiner Farwick vorgestellten Planung. Das favorisierte Konzept sieht durch den Anbau eines zusätzlichen zweiten Gebäudeflügels im Nordosten eine Erweiterung des L-förmigen Bestandgrundrisses zu einer U-Form vor. Für den Eingang ist ein neuer eingeschossiger Vorbau mit gläserner Front als helles Entrée für Bürgerbüros und Tourist-Info vorgesehen. Das Foyer führt laut Entwurf über wenige Stufen und einen Aufzug zu einem neuen Multifunktionsraum, der für Versammlungen, Ausstellungen oder auch Trauungen genutzt werden kann.

Neben den notwendigen konstruktiv-technischen Maßnahmen im Bestand zielt die von farwick + grote entwickelte Planung auf die Neugestaltung und Qualifizierung des Rathauses als „Bürgerhaus“, das sich durch erweiterte Angebote und eine bürgerfreundliche Verwaltung den Bürgern stärker öffnet.