aktuelles




Pfarrheim St. Amandus in Datteln erhält „Auszeichnung guter Bauten 2017“

v.l.: Heiner Farwick, Gisbert Stimberg, Dagmar Grote, Eckhard Frodermann (Vorsitzender BDA Vest Recklinghausen) und Pfarrer Ludger Schneider, Foto: Andreas Kalthoff

Dem von farwick + grote entworfenen Reinhard-Lettmann-Haus in Datteln wurde die „Auszeichnung guter Bauten 2017“ des BDA Gelsenkirchen und Vest Recklinghausen verliehen. Damit wurden nicht nur die Architekten, sondern auch die Kirchengemeinde St. Amandus als Bauherrin des Pfarrheims für ihr baukulturelles Engagement geehrt. Prämiert werden alle drei Jahre herausragende Beispiele zeitgenössischer Architektur in der Region.

Das 2014 fertigstellte Pfarrheim zählt zu den größten im Bistum Münster. Die Fachjury lobt in ihrer Begründung vor allem die ruhige und ausgewogene städtebauliche Einbindung und gestalterische Präzision: „Neben der Kirche ist das Pfarrzentrum ein Pendant, das die verschiedenen Formen des gemeindlichen Lebens verdeutlicht. Die introvertierte Kirche ist in ihrer baulichen Form Sinnbild der Liturgie. Demgegenüber steht das extrovertierte Pfarrheim, das ein dynamisches Gemeindeleben kraftvoll zum Ausdruck bringt.“

Mit der Auszeichnung hat sich das Reinhard-Lettmann-Haus auch für den BDA-Landes-Wettbewerb „Architekturpreis Nordrhein-Westfalen“ qualifiziert.