aktuelles




Ausschuss erteilt positiven Bescheid für das Projekt Berufskolleg-Campus Moers

Abb.: farwick + grote Ahaus/ Dortmund

Thorsten Kamp, Beigeordneter der Stadt Moers und zuständige Bauaufsicht für das Projekt Berufskolleg-Campus Moers, überreichte am 20. Juni 2017 im Ausschuss für Bauen und Abfallwirtschaft des Kreises Wesel den positiven Bescheid zur Bauvoranfrage für den von farwick + grote neugeplanten Campus. Gemeinsam mit Verwaltung und Projektsteuerung präsentierte Architektin Dagmar Grote den aktuellen Stand der Planungen sowie die angepasste Kostenrechnung und lobte zugleich die positive und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und den Vertretern der Schulen.

Die Kosten für den Neubau des Campus, der zukünftig drei Berufskollegs sowie das Fachseminar für Altenpflege der Stadt Moers beherbergen wird, belaufen sich auf 101 Mio €. Helmut Czichy, Vorstandsmitglied der Kreisverwaltung, betonte die Bedeutung des Nachhaltigkeitsgedanken des Projekts: „Das Projekt Berufskolleg-Campus in Moers ist und bleibt ein Zukunftsprojekt und eines, das der Nachhaltigkeit verpflichtet ist. Einsparungen beim Bau, die zu deutlichen Mehrkosten im laufenden Betrieb führen, widersprechen dem Nachhaltigkeitsgedanken. Damit würden wir die Folgejahrzehnte unbotmäßig belasten.“ In diesem Zusammenhang erläuterte Dagmar Grote vor dem Ausschuss auch den Vorteil der für die Fassade gewählten nachhaltigen Ziegelbauweise.

 Der Baubeginn für den Berufskolleg-Campus ist für das Frühjahr 2018 geplant.